CDA Landesverband Brandenburg
Besuchen Sie uns auf http://www.cda-brandenburg.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
28.04.2017, 13:39 Uhr
CDA Brandenburg betont zum 1. Mai Forderung nach Chancengerechtigkeit
Veränderungen in der digitalen Arbeitswelt und der Start ins Berufsleben stehen im Fokus
Die CDA Brandenburg legt zum 1. Mai den Fokus insbesondere auf junge Menschen mit schwierigen Startverhältnissen und diejenigen, die von den Veränderungen durch die zunehmende Digitalisierung unserer Arbeitswelt betroffen sind.
„Brandenburg steht im Hinblick auf das Thema Chancengerechtigkeit vor großen Herausforderungen“, führt Anja Schmollack, die Landesvorsitzende der CDA Brandenburg aus.

Ausbildungsverträge werden in der Mark überdurchschnittlich oft vorzeitig aufgelöst. Bei Auszubildenden, die ausschließlich über einen berufsbildenden Schulabschluss verfügen, geschieht dies besonders häufig. „Die Landesregierung trägt hier eine klare Verantwortung, gleich gute Voraussetzungen für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben zu schaffen, ganz egal welcher Schulabschluss vorliegt“, ergänzt Anja Schmollack.

Auch die zunehmende Digitalisierung in den Unternehmen wird zu einer „Job-Umschichtung“ auf dem Arbeitsmarkt führen. „Hundertausende Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer stehen vor der Herausforderung, sich beruflich völlig neu orientieren zu müssen“, so Schmollack. Laut Bundesagentur für Arbeit werden bis 2025 rund 1,5 Millionen bisher vorhandene Arbeitsplätze wegfallen. In etwa der gleichen Größenordnung sollen neue Jobs entstehen. „Es obliegt dabei nicht nur der Regierung die Verantwortung zu übernehmen, dass die davon Betroffenen nicht auf der Strecke bleiben. Auch die Unternehmen stehen in der Pflicht, Arbeitnehmer für künftige Aufgaben zu qualfizieren. Gerade im produzierenden Gewerbe wird es zu einem massiven Stellenabbau kommen“, fügt die Landesvorsitzende hinzu.

2017 liegt der Schwerpunkt der CDA darauf, dass allen Menschen in unserer Sozialen Marktwirtschaft Aufstiegschancen und Teilhabe ermöglicht werden müssen.