Presse
03.04.2013, 13:55 Uhr | Anja Schmollack
CDA Brandenburg fordert Erhöhung der Pendlerpauschale
- Arbeit muss sich für Pendler wieder lohnen -

Die brandenburger CDA fordert die Bundesregierung auf, sich für eine Erhöhung der sog. „Pendlerpauschale“ auf 0,40 € je Entfernungskilometer einzusetzen.

Trotz steigender Treibstoffpreise und Kosten für die Lebenshaltung liegt der Satz der Pendlerpauschale seit fast zehn Jahren unverändert bei 0,30 €.

Vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung und der damit einhergehenden Landflucht in vielen Flächenländern hält der Landesvorsitzende der CDA Brandenburg, Herr Emanuel Duhs, die Erhöhung der „Pendlerpauschale“ für längst überfällig. Duhs sagte dazu: "Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sind in ihrer Bereitschaft, täglich lange Strecken zur Arbeitsstätte auf sich zu nehmen, zu unterstützen. Die Entscheidung, im ländlichen Raum sesshaft zu bleiben, muss durch die Bezahlbarkeit von Mobilität honoriert werden." Duhs bekräftigt damit die Forderung seines Vorgängers Guido Koch und fügte hinzu: "Der Mensch soll kein Lohnnomade sein. Arbeit muss sich auch für Pendler wieder lohnen!"

Die CDA Brandenburg wird auf der Bundestagung der CDA Deutschland am 25./ 26. Mai 2013 einen entsprechenden Antrag einbringen.

 

Mit der sog. „Pendlerpauschale“ (Entfernungspauschale) werden bei der Einkommensteuer die Aufwendungen für Fahrten zwischen Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte pauschaliert. Dadurch wird das zu versteuernde Einkommen gemindert und kann von allen Arbeitnehmern und Selbständigen in Anspruch genommen werden.